Gauertalhütte 1.250 m

       Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de

Zugänge:

  • Tschagguns - Latschau 00:45 h

Nachbarhütten:

Touren:

  • Sulzfluh 2.818 m durch den Rachen 05:30 h
  • Großer Drusenturm 2.830 m 05:30 h
  • Geißspitze 2.334 m 03:30 h
  • Tschaggunser Mittagsspitze 2.168 m

Besucht:

Juni 1991: Im Rahmen einer Sektionstour des DAV Zweibrücken, mit Standort im Silbertal, sind wir mit der Golmerbahn bis zur Bergstation gefahren. Während der Großteil zur Lindauer Hütte gewandert ist, ist eine kleinere Gruppe über den noch gesperrten Golmer Höhenweg zur Geißspitze 2.334 m aufgestiegen. Der Restschnee war für uns kein Problem, da er sich gut spuren ließ. Abstieg zur Lindauer Hütte und Rückweg durch das Gauertal über die Gauertalhütte nach Tschagguns.

19.06.2008: Von unserem Standquartier Lindauer Hütte sind wir (8 Teilnehmer der Sektionstour DAV Zweibrücken) am Morgen über den Birklegrat aufgestiegen. Wir wussten, dass ein direkter Übergang zur Tilisunahütte wegen der Schneeverhältnisse nicht ratsam war und sind deshalb, nach einer Rast, links in Richtung Grüneck - Alpilaalpe abgebogen. Wir wollten über den Tobelsee und Schwarzhornsattel zur - Tilisunahütte wandern. Da uns die Überquerung der Schneefelder viel Zeit gekostet hat und wir von einer Einzelgängerin auch noch erfahren haben, dass auf dem Weg zur Tilisunahütte noch viel Schnee liegt, sind wir zur Alpilaalpe abgestiegen und unterhalb dieser links ins Gauertal abgebogen und über den steilen Steig durch Wald und Wiesen abgestiegen.
An der Gauertalhütte haben wir eine Rast eingelegt. Nur Eddy hat eine Erbsensuppe bekommen - er hat als Erster
diese vor !!! 14:00 bestellt. Danach war sie ausverkauft!
Wir sind über den rechten Weg zur Lindauer Hütte aufgestiegen. Eine lange und anstrengende Tour bei viel Hitze, was auch viel Durst verursacht hat. Auf der Hüttenterrasse der Lindauer Hütte haben wir dann die Tour abgeschlossen.
Copyright © Hilmar Schmitt www.berge-gipfel.de